Feel Good Management

Kurzvorstellung des Feel Good Management Programms.

“Danke, gut gemacht, super Arbeit, Sie erhellen meinen Tag”

Wenige Worte mit viel Wirkung !

Mitarbeiter, 55 Jahre, wechselt nach 25 Jahren das Unternehmen! Die Verabschiedung erfolgt .

In der Verabschiedungsrede des Chefs wird der Werdegang des /der Mitarbeiters/in sehr ausführlich und lobend beschrieben. “Der Chef sagt folgendes: “Wenn ich Sie gesehen habe, erhellten Sie meinen Tag!`. Wow! Das sitzt! Da kommt Gänsehautstimmung auf. Warum fallende diese lobenden und wertschätzenden Wort bei der Verabschiedung? Warum kann dieses wichtige Loben nicht während der Beschäftigung ganz selbstverständlich erfolgen?

Geld ist wichtig, aber nicht entscheidend für die Mitarbeiterbindung. Extrem wichtig ist die mentale Bindung des Mitarbeiters an das Unternehmen. In kleineren und mittelständischen Unternehmen / Handwerksbetrieben kommt oftmals Mitarbeitern eine zentrale Schlüsselrolle zu. Es wäre fatal und unternehmerischer Leichtsinn, einen solchen Mitarbeiter zu verlieren. Mitarbeiter sind das größte Kapital eines Unternehmens. Dieser zentrale Satz muß für das Unternehmen stehen. Jeder, Chef und Angestellte, sollte es leben, in jedem Handeln spüren. Die Innen- und Außenwirkung führt zu Stabilität und wirtschaftlicher Sicherheit.

Was ist unter Feel Good Management zu verstehen:

Mitarbeiter sollen sich wohl und wertgeschätzt im Unternehmen fühlen. Es ist wichtig , die Bedürfnisse der Mitarbeiter kennenzulernen, denn es werden heute andere Prioritäten seitens der Mitarbeiter gesetzt. Es gilt eine neue Balance in der Zufriedenheit der Mitarbeiter zu finden.

Eine anonymisierte Mitarbeiterbefragung kann wertvolle Angaben und Impulse liefern.

Hier kommt die Arbeit des Feel Good Managers ins Spiel:

  1. Analyse der bisherigen Maßnahmen zum Feel Good
  2. Vorstellung des Feel Good Programms bei den Mitarbeitern
  3. Erstellung einer anonymisierten Umfrage durch den Feel Good Manager
  4. Auswertung und Vorstellung der Ergebnisse beim Unternehmer
  5. Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs
  6. Präsentation der Ergebnisse bei den Mitarbeitern
  7. Ein verbindliches Programm für die Mitarbeiter erstellen und verankern
  8. Abgleich des Auswirkungen nach 180 bzw. 360 Tagen

Informieren Sie sich in einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch. Nehmen Sie Kontakt mir mit auf. Ich freue mich auf Sie.